Andrea Stift

Graz

Andrea Stift over Graz

Ik woon hier niet

Ich lebe hier nicht

Voor S., mijn prins In Graz ben ik nog nooit geweest. Die kleine stad met een zogenaamde berg in het midden me...

Luister & Lees

Andrea Stift (Zuidelijk Styria, 1976) studeerde Toegepaste Letterkunde en Duitse Philologie en woont in Graz. Ze schrijft proza en poëzie. Haar verhalen verschenen in manuskripte, Kolik en verschillende Oosterijkse kranten. Ze won verschillende prijzen, zoals de manuskripte-Literaturförderungspreis en het Startstipendium 2009 en werd uitgenodigd voor de Open Mike in Berlijn en het Festival Internacional de Poesía Granada in Nicaragua. Haar eerste boek Reben, een verhaal over haar overgrootmoeder, werd in 2007 gepubliceerd. Haar tweede roman Klimmen. Erzählung einer WG (2008) gaat over studenten die een appartement delen. Sinds 2009 werkt Andrea Stift voor het Oostenrijkse literaire tijdschrift manuskripte. Stift houdt een blog bij op www.andreastift.at.

 

Andrea Stift over haar deelname aan citybooks:
‘Über Graz schreiben, über die eine Stadt, die mir schon so ans Herz gewachsen ist, dass ich mich gewaltsam wieder von ihr trennen muss und möchte, das geht nur unter bestimmten Voraussetzungen. Wo sind meine verdammten Voraussetzungen? Ich laufe durch die Stadt und finde -
“Ich freue mich, als Louise Kloos mich aus heiterem Himmel anruft, um mich zu fragen; ob ich an citybooks teilnehmen will – natürlich will ich: das ist mein erstes literarisches EU-Projekt. Ich freue mich wie ein Schulkind. Ich google den Brüsseler Initiator deBuren. Ich komme mir sehr international vor. Als ich dann durch Graz laufe und mir überlege; was ich über diese Stad, über die schon alle alles gesagt haben noch schrieben soll, rettet mich nur mein unverbesserlicher Optimismus vor einer Schreibblockade. Der und mein Prinz Stefan, der es auf sich nimmt, mich an unbekannte Orte zu begleiten, Orte an denen schon alle Grazer waren, bloß ich nicht. Es ist kompliziert. Aber es wurde ein schöner Tekst.” ‘