Münster

La Flandre et les Pays-Bas sont conjointement les pays hôtes à la Foire du Livre de Francfort (Frankfurter Buchmesse) en 2016 et dans le contexte élargi de cet événement, le projet citybooks atterrit de son côté en Allemagne. Ces éditions spéciales de citybooks accueilleront chacune un auteur néerlandais, un auteur flamand et un auteur allemand avec pour mission de rédiger un portrait littéraire de la ville. La première ville à recevoir ce projet sera Münster.

Alida Bremer

Alida Bremer

Auf der Suche nach dem Wasser.

Auf der Suche nach dem Wasser

Bitte scrollen Sie nach unten, um die deutsche Version zu lesen.

La Flandre et les Pays-Bas sont conjointement les pays hôtes à la Foire du Livre de Francfort (Frankfurter Buchmesse) en 2016 et dans le contexte élargi de cet événement, le projet citybooks atterrit de son côté en Allemagne. En collaboration avec FBM16 (Flanders & the Netherlands Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2016) et des partenaires locaux, des éditions spéciales de citybooks à Karlsruhe et Münster accueilleront chacune un auteur néerlandais, un auteur flamand et un auteur allemand avec pour mission de rédiger un portrait littéraire de la ville. Une photographe fera de même en images.

 

citybooks Münster

Grâce à l’association Literaturverein Münster et l’Institut für Niederländische Philologie, nos partenaires sur place, le grand poète néerlandais Erik Lindner et la jeune femme auteur flamande Carmien Michels seront invités à passer une quinzaine de jours à Münster. Alida Bremer, auteur germano-croate, écrira un citybook sur la ville où elle réside. Pour la série de 24 photos citybooks sur Münster, ce sera la photographe Sofie Knijff qui explorera la ville où fut signé jadis le traité qui a mis fin à la guerre de Quatre-Vingts Ans. Les textes et les photos seront mis en ligne à partir d' octobre 2016.

Les citybooks sur Münster seront disponibles à la lecture et l’écoute en néerlandais, allemand et anglais.

Pour ceux qui souhaitent dès à présent lire ou écouter des citybooks en allemand, il existe déjà les cinq histoires sur Graz de respectivement Onno Kosters, Simone Lenaerts, Milena Michiko Flašar, Andrea Stift et Werner Schandor, et en plus, des citybooks sur Ostende, Venise et Gand par les auteurs germanophones Milena Michiko Flašar, Lydia Mischkulnig et Karl Schlögel. D’autres citybooks encore, notamment sur Ypres, Anvers et Venise par les auteurs Ghayath Almadhoun, Kees ’t Hart, Catherine Vuylsteke, Atte Jongstra et Rodaan Al Galidi ont fait l’objet d’une traduction en allemand.

Les partenaires

inpL’Institut für Niederländische Philologie, situé dans l’ancien édifice de la Haus der Niederlande (Maison des Pays-Bas), offre un cadre très agréable pour apprendre et examiner la langue et la culture de la Flandre et des Pays-Bas. Les études de langue et de littérature néerlandaises supposent une excellente maîtrise du néerlandais et une connaissance approfondie de sa discipline : grâce à d’excellentes aptitudes académiques et interculturelles, elles ouvrent de très belles perspectives de carrière. L’institut est donc un formidable partenaire pour citybooks, avec sans doute de beaux projets de traduction avec les étudiants à la clé !

literaturverein muensterL’association Der Literaturverein Münster a pour objectif de stimuler la vie et des projets littéraires de la ville aux niveaux local, national et international. Elle organise des contacts entre des auteurs, des penseurs et les habitants de la ville de Münster par des conférences et des rencontres avec des auteurs (internationaux). Der Literaturverein collabore avec des organisations culturelles et autres telles que l’université, le théâtre municipal, le Westfälische Kunstverein, le village d’artistes Schöppingen et divers organismes et médias littéraires. Der Literaturverein participe à citybooks au niveau du contenu du projet et il organise sur place des rencontres avec le public.


 

Flandern und die Niederlande sind 2016 gemeinsam Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Im größeren Kontext der Buchmesse kommt nun auch das Projekt citybooks nach Deutschland. In Zusammenarbeit mit FBM16 (Flanders & the Netherlands Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2016) und gemeinsam mit lokalen Partnern werden für Sonderausgaben der citybooks je ein niederländischer, ein flämischer und ein deutscher Autor bzw. eine Autorin nach Karlsruhe und Münster eingeladen, um ein literarisches Stadtportrait zu schreiben. Ein Fotograf bzw. eine Fotografin erstellt jeweils auch ein visuelles Portrait der Stadt.

Münster – Stadt des Westfälischen Friedens, Hansestadt, Studentenstadt, Stadt, in der Geschichte und Zukunft, Glaube und Wissenschaft zusammen kommen, Paradies für Fahrradfahrer und 2004 als lebenswerteste Stadt der Welt ausgezeichnet. Mit mehr als 300 000 Einwohnern ist Münster Bischofssitz und Hauptstadt des Regierungsbezirk Münster im Land Nordrhein-Westfalen.

Nach religiösen Kämpfen zwischen Katholiken und Protestanten sorgte der Friede von Münster und Osnabrück für die Unabhängigkeit des Bistums Münster. Der Friede von Münster spielte auch für die Niederlande eine wichtige Rolle, denn er beendete den 80-jährigen Krieg und erklärte die Niederlande unabhängig von Spanien. Während des Zweiten Weltkriegs wurde fast die gesamte historische Innenstadt von Münster zerstört. Diese wurde nach dem Krieg allerdings nach historischem Vorbild wieder aufgebaut, sodass der sogenannte Prinzipalmarkt zusammen mit der Westfälischen Wilhelms-Universität, einer der ältesten Universitäten Deutschlands, noch immer ein Wahrzeichen Münsters darstellt.

Neben Kirchen, Parks und dem ältesten Zoo Westfalens hat Münster auch diverse interessante Museen zu bieten, wie etwa das Kunstmuseum Pablo Picasso und das auf eindrucksvolle Weise renovierte LWL-Museum für Kunst und Kultur. Was nur wenige wissen, ist dass Münster auch eine wichtige Stadt für die Niederlandistik ist. So ist im Krameramtshaus (wo der Friede von Münster vorbereitet wurde) und das fachkundige Institut für Niederländische Philologie untergebracht, inklusive beeindruckender Fachbibliothek. Schon lange ist die Anzahl der Niederlandistikstudierenden sehr hoch.

citybooks Münster

In Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern, dem Literaturverein Münster und dem Institut für Niederländische Philologie, wurden der bekannte niederländische Dichter Erik Lindner und die junge flämische Autorin Carmien Michels eingeladen, zwei Wochen zu Gast in Münster zu sein. Außerdem wird die deutsch-kroatische Schriftstellerin Alida Bremer ein citybook über ihren Wohnort schreiben. Die Fotografin Sofie Knijff erkundet für eine Reihe aus 24 citybooks-Fotos mit ihrer Kamera die Stadt, in der das Ende des 80-jährigen Krieges besiegelt wurde. Die Texte und Fotos werden ab Oktober 2016 online zu sehen sein.


Jetzt schon Lust, citybooks auf Deutsch zu lesen und zu hören? Das geht! Neben fünf Erzählungen der Autoren Onno Kosters, Simone Lenaerts, Milena Michiko Flašar, Andrea Stift und Werner Schandor über die österreichische Stadt Graz, sind auch citybooks über Ostende, Venedig und Gent der deutschsprachigen Autoren Milena Michiko Flašar, Lydia Mischkulnig und Karl Schlögel sowie citybooks in deutscher Übersetzung über die Städte Ypern, Antwerpen und Venedig von Ghayath Almadhoun, Kees ’t Hart, Catherine Vuylsteke, Atte Jongstra und Rodaan Al Galidi verfügbar.

 

Partner

inpDas Institut für Niederländische Philologie ist im Haus der Niederlande im Krameramtshaus untergebracht und bietet eine attraktive Umgebung, um die Sprache und die Kultur der Niederlande und Flanderns kennen zu lernen und zu erforschen. Wer das Fach Niederlandistik studiert, beherrscht die niederländische Sprache ausgezeichnet, verfügt über umfassende Fachkenntnis und erschließt sich durch hervorragende akademische und interkulturelle Kompetenzen vielfältige Berufsmöglichkeiten. Ein hervorragender citybooks-Partner also, mit Aussicht auf tolle Übersetzungsprojekte mit Studierenden!

literaturverein muensterDer Literaturverein Münster stimuliert auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene das literarische Leben und literarische Projekte der Stadt. Er bringt Schriftsteller, Denker und literarisch interessierte Bürger der Stadt Münster zusammen. Regelmäßig werden Lesungen und Zusammenkünfte mit (internationalen) Autoren und Autorinnen organisiert. Der Literaturverein kooperiert mit anderen Institutionen und Gruppen, wie z.B. der Universität, den Städtischen Bühnen, dem Westfälischen Kunstverein, dem Künstlerdorf Schöppingen sowie mit verschiedenen literarischen Organisationen und Medien. Der Literaturverein kümmert sich um die inhaltliche Gestaltung des Projekts und organisiert öffentliche Veranstaltungen vor Ort.

 

Foto Stadtbücherei © Ali el Baya

 

Close

Münster

Partenaires