Münster

In the broader context of the Frankfurter Buchmesse 2016, citybooks set foot in Germany. In collaboration with FBM16 (Flanders & the Netherlands Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2016) and local partners Dutch, Flemish and German authors were each invited to write a literary city portrait. A photographer created a visual city portrait. We got underway in Münster.

Alida Bremer

Alida Bremer

In Search of Water

Auf der Suche nach dem Wasser

Erik Lindner

Erik Lindner

Rowers on Lake Aa

Roeiers op de Aasee

Carmien Michels

Carmien Michels

Not long now

Niet lang meer

Audio books in Dutch:

play Not long now

Listen & Read

Bitte scrollen Sie nach unten, um die deutsche Version zu lesen.

In 2016, Flanders and The Netherlands were joint guests of honour at the Frankfurter Buchmesse. In the broader context of the book convention, citybooks set foot in Germany. In collaboration with FBM16 (Flanders & the Netherlands Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2016) and local partners Dutch, Flemish and German authors were each invited to write a literary city portrait. A photographer created a visual city portrait. Before going to Karlsruhe, we got underway in Münster.


citybooks Münster

In collaboration with local partners Literaturverein Münster and Institut für Niederländische Philologie, the renowned Dutch poet Erik Lindner and the young Flemish author Carmien Michels have been invited to each spend two weeks as guests in Münster. Michels resided in the city from 2 to 15 June 2016, Lindner took up residency in Münster from 16 to 30 June. The German-Croatian Alida Bremer wrote a citybook about her home city in July 2016. Sofie Knijff photographed a series of 24 citybooks photos, creating a portrait of the city in which the fate of the 80-years war was sealed. From 20 May to 2 June she portrayed inhabitants in Münster.

  • 21.10.2016 | citybookspresentation at the Frankfurter Buchmesse
  • 15.11.2016 | citybooks presentation in Münster


Citybook Muenster, Erik Lindner: Ruderer auf dem Aasee (dt.Untertiteln) from Filmwerkstatt Münster on Vimeo.

 

Do you already fancy reading and listening to citybooks in German? You can! Not only are there five stories about Graz by Onno Kosters, Simone Lenaerts, Milena Michiko Flašar, Andrea Stift and Werner Schandor, but there are also citybooks about Ostend, Venice and Ghent by the German-language authors Milena Michiko Flašar, Lydia Mischkulnig and Karl Schlögel as well as citybooks in German translation about Ypres, Venice and Antwerp by Ghayath Almadhoun, Kees ’t Hart, Catherine Vuylsteke, Atte Jongstra and Rodaan Al Galidi.

 

Partners

inpThe Institut für Niederländische Philologie, based in the Haus der Niederlande, offers a supportive environment for learning and research into the language and culture of The Netherlands and Flanders. Those who study Dutch language and literature at the institute have excellent command of Dutch, a deep understanding of their subjects and are equipped, thanks to their exceptional academic and intercultural skills, to take up a broad range of career opportunities. In other words: a marvelous citybooks partner, with plenty of scope for exciting student translation projects!

literaturverein muensterLiteraturverein Münster is committed to stimulating the literary life of the city at local, national and international levels. It brings together writers, thinkers, and the residents of the city of Münster, regularly organizing readings and meetings with (international) authors. The Literaturverein works together with cultural organizations of all kinds, including the university, the municipal theatre, the Westfälische Kunstverein, artists’ village Schöppingen, and also with a range of literary organizations and media. The Literaturverein will contribute content to the project and will oversee the organization of public events locally.

 


Flandern und die Niederlande sind 2016 gemeinsam Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Im größeren Kontext der Buchmesse kommt nun auch das Projekt citybooks nach Deutschland, in Karlsruhe und Münster. In Zusammenarbeit mit FBM16 (Flanders & the Netherlands Guest of Honour Frankfurter Buchmesse 2016) und gemeinsam mit lokalen Partnern werden für Sonderausgaben der citybooks je ein niederländischer, ein flämischer und ein deutscher Autor bzw. eine Autorin nach Karlsruhe und Münster eingeladen, um ein literarisches Stadtportrait zu schreiben. Ein Fotograf bzw. eine Fotografin erstellt jeweils auch ein visuelles Portrait der Stadt.

Münster – Stadt des Westfälischen Friedens, Hansestadt, Studentenstadt, Stadt, in der Geschichte und Zukunft, Glaube und Wissenschaft zusammen kommen, Paradies für Fahrradfahrer und 2004 als lebenswerteste Stadt der Welt ausgezeichnet. Mit mehr als 300 000 Einwohnern ist Münster Bischofssitz und Hauptstadt des Regierungsbezirk Münster im Land Nordrhein-Westfalen.

Nach religiösen Kämpfen zwischen Katholiken und Protestanten sorgte der Friede von Münster und Osnabrück für die Unabhängigkeit des Bistums Münster. Der Friede von Münster spielte auch für die Niederlande eine wichtige Rolle, denn er beendete den 80-jährigen Krieg und erklärte die Niederlande unabhängig von Spanien. Während des Zweiten Weltkriegs wurde fast die gesamte historische Innenstadt von Münster zerstört. Diese wurde nach dem Krieg allerdings nach historischem Vorbild wieder aufgebaut, sodass der sogenannte Prinzipalmarkt zusammen mit der Westfälischen Wilhelms-Universität, einer der ältesten Universitäten Deutschlands, noch immer ein Wahrzeichen Münsters darstellt.

Neben Kirchen, Parks und dem ältesten Zoo Westfalens hat Münster auch diverse interessante Museen zu bieten, wie etwa das Kunstmuseum Pablo Picasso und das auf eindrucksvolle Weise renovierte LWL-Museum für Kunst und Kultur. Was nur wenige wissen, ist dass Münster auch eine wichtige Stadt für die Niederlandistik ist. So ist im Krameramtshaus (wo der Friede von Münster vorbereitet wurde) und das fachkundige Institut für Niederländische Philologie untergebracht, inklusive beeindruckender Fachbibliothek. Schon lange ist die Anzahl der Niederlandistikstudierenden sehr hoch.

citybooks Münster

In Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern, dem Literaturverein Münster und dem Institut für Niederländische Philologie, wurden der bekannte niederländische Dichter Erik Lindner und die junge flämische Autorin Carmien Michels eingeladen, zwei Wochen zu Gast in Münster zu sein. Außerdem wird die deutsch-kroatische Schriftstellerin Alida Bremer ein citybook über ihren Wohnort schreiben. Die Fotografin Sofie Knijff erkundet für eine Reihe aus 24 citybooks-Fotos mit ihrer Kamera die Stadt, in der das Ende des 80-jährigen Krieges besiegelt wurde. Die Texte und Fotos werden ab Oktober 2016 online zu sehen sein.


Jetzt schon Lust, citybooks auf Deutsch zu lesen und zu hören? Das geht! Neben fünf Erzählungen der Autoren Onno Kosters, Simone Lenaerts, Milena Michiko Flašar, Andrea Stift und Werner Schandor über die österreichische Stadt Graz, sind auch citybooks über Ostende, Venedig und Gent der deutschsprachigen Autoren Milena Michiko Flašar, Lydia Mischkulnig und Karl Schlögel sowie citybooks in deutscher Übersetzung über die Städte Ypern, Antwerpen und Venedig von Ghayath Almadhoun, Kees ’t Hart, Catherine Vuylsteke, Atte Jongstra und Rodaan Al Galidi verfügbar.

 

Partner

inpDas Institut für Niederländische Philologie ist im Haus der Niederlande im Krameramtshaus untergebracht und bietet eine attraktive Umgebung, um die Sprache und die Kultur der Niederlande und Flanderns kennen zu lernen und zu erforschen. Wer das Fach Niederlandistik studiert, beherrscht die niederländische Sprache ausgezeichnet, verfügt über umfassende Fachkenntnis und erschließt sich durch hervorragende akademische und interkulturelle Kompetenzen vielfältige Berufsmöglichkeiten. Ein hervorragender citybooks-Partner also, mit Aussicht auf tolle Übersetzungsprojekte mit Studierenden!

literaturverein muensterDer Literaturverein Münster stimuliert auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene das literarische Leben und literarische Projekte der Stadt. Er bringt Schriftsteller, Denker und literarisch interessierte Bürger der Stadt Münster zusammen. Regelmäßig werden Lesungen und Zusammenkünfte mit (internationalen) Autoren und Autorinnen organisiert. Der Literaturverein kooperiert mit anderen Institutionen und Gruppen, wie z.B. der Universität, den Städtischen Bühnen, dem Westfälischen Kunstverein, dem Künstlerdorf Schöppingen sowie mit verschiedenen literarischen Organisationen und Medien. Der Literaturverein kümmert sich um die inhaltliche Gestaltung des Projekts und organisiert öffentliche Veranstaltungen vor Ort.

 

Foto Stadtbücherei © Ali el Baya